Freiwilligendienst, Ronja auf den Philippinen
Schreibe einen Kommentar

It’s GPRISA time!

Sport ver­bin­det — und das welt­weit. Obwohl mei­ne eige­ne sport­li­che Kar­rie­re, sowohl schu­lisch, als auch im Ver­ein, nicht gera­de von Erfolg gekrönt war, habe ich mich doch seit mei­ner Ankunft bei Good She­pherd auf ein Event gefreut: Das all­jähr­li­che GPRI­SA-Tref­fen, bei dem sich die Schu­len von Gui­ma­ras über vier Tage hin­weg in den unter­schied­lichs­ten sport­li­chen Wett­kämp­fen mes­sen und so enger zusam­men wachsen.

Da das Tref­fen in die­sem Jahr sogar auf dem Gelän­de von Good She­pherd statt­fin­det, war die gan­ze Schu­le seit Mona­ten damit beschäf­tigt, Gebäu­de und Grund­stü­cke auf Vor­der­mann zu brin­gen, für die Wett­kämp­fe zu trai­nie­ren, die ein­zel­nen Räu­me, in denen die Ath­le­ten der sechs ande­ren Schu­len näch­ti­gen wür­den, vor­zu­be­rei­ten und zudem auch noch aller­lei erdenk­li­che Annehm­lich­kei­ten zu pla­nen, um den Auf­ent­halt unse­rer zum Teil weit­ge­reis­ten Gäs­te so schön wie mög­lich zu gestalten.

Gekrönt wur­de das Event von einer bom­bas­ti­schen Auf­takt­fei­er im Stil der olym­pi­schen Spie­le, einer Fackel­ze­re­mo­nie ein­be­grif­fen. Über die nächs­ten Tage folg­ten dann Wett­kämp­fe in Bas­ket­ball, Leicht­ath­le­tik, Vol­ley­ball, Bad­min­ton, Tisch­ten­nis und vie­ler­lei mehr. Selbst eine Miss­wahl zur Krö­nung einer Miss GPRISA wur­de im Zuge der Ver­an­stal­tung abgehalten.

Beson­ders erfreu­lich waren auch die Leis­tun­gen der äußerst erfolg­rei­chen Good She­pherd — Sport­ler. Doch auch die Ver­lie­rer kön­nen nach den ver­gan­ge­nen vier Tagen mit vie­len neu­ge­knüpf­ten Freund­schaf­ten sicher bestä­ti­gen, dass sich die einen­de Wir­kung sport­li­cher Akti­vi­tät auch auf Gui­ma­ras gezeigt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.