Freiwilligendienst, Hoa in Japan
Schreibe einen Kommentar

Minoo-Park: Herbstfarben in Japan

Wäh­rend es Ende Novem­ber in Deutsch­land schon unge­müt­lich kalt wird, offen­bart Japan eine sei­ner schöns­ten Zei­ten im Jahr: Näm­lich, wenn die Blät­ter ihre Far­be ändern!

Der Herbst mit sei­nen roten Blät­tern und der Früh­ling, wenn die Kirsch­blü­ten blü­hen, sind die zwei schöns­ten Jah­res­zei­ten in Japan. Anders als in Deutsch­land fah­ren hier Tou­ris­ten und Japa­ner gezielt an Orte, an denen man die Far­ben der Herbst­blät­ter gut beob­ach­ten kann. Die Japa­ner neh­men das hier sogar so ernst, dass in ver­schie­de­nen Wet­ter­be­rich­ten, Inter­net­sei­ten und Zei­tun­gen Pro­gno­sen auf­ge­stellt wer­den, wann man am bes­ten die Far­ben der Blät­ter beob­ach­ten kann – und das für ganz Japan!

Natür­lich habe auch ich mich hin­ge­setzt, im Inter­net ein wenig recher­chiert und mir ein Aus­flugs­ziel raus­ge­sucht, um selbst die Herbst­far­ben anschau­en zu kön­nen.

Minoo Park

Der Minoo Park in Minô befin­det sich nörd­lich von Osa­ka und nur eine 30minütige Bahn­fahrt ent­fernt. Minô ist eine rela­tiv klei­ne Stadt und bie­tet im Ver­gleich zu der Mega­stadt Osa­ka eher eine ruhi­ge, gemüt­li­che Atmo­sphä­re. Außer im Herbst, denn Minô bie­tet wohl einen der schöns­ten Orte in der Prä­fek­tur Osa­ka, um die Herbst­far­ben beob­ach­ten zu kön­nen. Dem­entspre­chend ist der Ort zu der Herbst­zeit vol­ler Men­schen die, wie ich, den Herbst in sei­ner vol­len Pracht sehen wol­len.

Momi­ji­stand

Es geht direkt los, wenn man von der Sta­ti­on Mino‑o aus­steigt. Man läuft paar Meter auf­wärts und fin­det links und rechts vie­le klei­ne Stra­ßen­shops oder eher gesagt Stän­de, die Klei­dung, Sou­ve­nirs und loka­le Spe­zia­li­tä­ten ver­kau­fen. Einem fällt auf, dass eine Spe­zia­li­tät beson­ders her­aus­sticht, denn sie wird hier an fast jeder Ecke ver­kauft (und ist auch an jeder Ecke aus­ver­kauft!). Es sind die Tem­pur­a­mo­mi­jii, die für einen schö­nen Duft in der Gegend sor­gen.

Tem­pura sind in japa­ni­schem Teig­man­tel frit­tier­te Köst­lich­kei­ten. Momi­jii ist der Name des japa­ni­schen Ahorn­baums. Somit sind Tem­pur­a­mo­mi­jii umman­tel­te, frit­tier­te Ahorn­blät­ter, eine Minô-Spe­zia­li­tät. Es erin­nert im Ver­gleich zu ande­rem japa­ni­schem Tem­pura eher an eine Nach­spei­se, da der Teig­man­tel leicht süß­lich ist und man die Momi­jii wie Waf­feln isst.

Danach geht es immer wei­ter lang­sam auf­wärts auf dem Wan­der­weg. Der Weg ist aber kei­nes­wegs müh­sam, da es nicht wirk­lich steil ist und man immer mehr von den gelb-röt­li­chen Far­ben umschlos­sen wird, je wei­ter man läuft. Am Anfang stößt man neben den ver­schie­de­nen Shops auch auf eini­ge Tem­pel, bevor man dann tie­fer in den Wald läuft, um zum Mino-Was­ser­fall zu gelan­gen. Mit einer Höhe von 33 Metern ist der Was­ser­fall die Haupt­at­trak­ti­on des Parks und befin­det sich am Ende des Wan­der­wegs. Wem der Was­ser­fall aber nicht genügt, bie­tet der Ort immer noch vie­le schö­ne Aus­sichts­punk­te wei­ter oben. Dort kann man die Far­ben von oben genie­ßen und auch den Was­ser­fall betrach­ten.

Wer ganz auf­merk­sam ist, kann hier sogar Affen sehen! Sehr sel­ten anschei­nend, beson­ders wenn der Ort zu der Herbst­zeit sehr voll ist, aber mit ein wenig Glück stößt man viel­leicht auf einen (wie ich hehe J). Lei­der war er zu weit ent­fernt auf dem Baum, um ein schö­nes Bild machen zu kön­nen.

Aber wann ist nun die bes­te Zeit, die Far­ben in den vol­len Aus­ma­ßen zu sehen? Meist erstre­cken sich die bes­ten Zei­ten nur über 1–2 Wochen und ändern sich von Jahr zu Jahr ein wenig. Für die Regi­on um Osa­ka lässt sich jedoch sagen, dass man Ende Novem­ber bis Anfang Dezem­ber die bes­ten Chan­cen hat, um die Far­ben der Blät­ter zu sehen. Es lohnt sich defi­ni­tiv, den Tag so zu pla­nen, dass man von dem Was­ser­fall zurück­kehrt, wäh­rend es lang­sam dun­kel wird, da die Later­nen und Shops auf dem Weg den Blät­tern noch­mal einen ganz neu­en Glanz geben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.