Freiwilligendienst, Ronja auf den Philippinen
Schreibe einen Kommentar

Ein Einschnitt für Good Shepherd

Ein gan­zes Jahr im Aus­land zu leben, bedeu­tet eine Viel­zahl von Momen­ten zu erle­ben, die aus den ver­schie­dens­ten Emo­tio­nen gespeist sind. Ich habe mich in den ver­gan­ge­nen neun Mona­ten mit den Men­schen in Good She­pherd gefreut, mit ihnen gelacht, gear­bei­tet und gefei­ert und jetzt auch mit ihnen getrau­ert.

An einem Mon­tag Ende April, in den frü­hen Mor­gen­stun­den, ist ein Urge­stein unse­rer Orga­ni­sa­ti­on, Maam Thel­ma Pagsub­e­ron, nach lan­gem Lei­den im Alter von 83 Jah­ren ver­stor­ben.

Sie gehör­te zu den ers­ten Wai­sen­kin­dern von Good She­pherd, stieg spä­ter nach eini­gen Auf­ent­hal­ten außer­halb von Gui­ma­ras zur Direk­to­rin der Schu­le auf und war bis zu ihrem Lebens­en­de Geschäfts­füh­re­rin der Ein­rich­tung, die ihr so vie­les in ihrem Leben ermög­licht hat. Die ihr ein Zuhau­se, Bil­dung und Freund­schaf­ten geschenkt hat und in der ihr gan­zes Herz­blut steck­te.

Maam Thel­ma war die ers­te Per­son, die mir bei mei­ner Ankunft vor­ge­stellt wur­de und noch bevor ich den Mund auf­ma­chen konn­te, sag­te sie nur “I can see, you are a very smart girl.”

Für Wai­sen und Schü­ler war sie über Genera­tio­nen hin­weg eine wich­ti­ge Bezugs­per­son, für die Erwach­se­nen eine bedeu­ten­de Ansprech­per­son und Bera­te­rin. Und auch wenn ich sie besu­chen kam, war es ihr, egal wie schlecht es ihr ging, stets wich­tig zu wis­sen, wie es mir geht und vor allem wie die Lage auf dem Bau­ern­hof mei­ner Fami­lie war, der sie zu tiefst fas­zi­nier­te.

In Good She­pherd wird sie eine rie­si­ge Lücke hin­ter­las­sen, die sich in die­ser Art auch nicht mehr fül­len las­sen wird. Und auch mir wird Maam Thel­ma noch lan­ge in Erin­ne­rung blei­ben. Stets mit dem Aus­druck im Gesicht, den sie nach mei­nem ver­dutz­ten Blick auf ihre ers­te Aus­sa­ge trug und mit dem sie dann fast tadelnd erwi­der­te “Oh, now don’t you look so sur­pri­sed!”

Photo by Dawid Zawiła on Unsplash 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.